Pompe Deutschland e.V.

Gemeinsam mehr erreichen

Bärige Aktion zum Tag der Seltenen Erkrankungen 2017

Unsere Aktion bei RareDiseaseDay.orgZum heutigen Tag der Seltenen Erkrankungen (Rare Disease Day), hatten wir Pompe-Betroffene aufgerufen, Bilder mit einem (Plüsch-)Bären in einer typischen Lebenssituation - zu Hause, unterwegs, bei der Arbeit oder in der Freizeit, während der Enzymersatz- oder Physiotherapie oder einer anderen Tätigkeit zu machen.

Wir freuen uns, dass wir einige Bilder präsentieren können, hatten uns aber ein paar Bilder erhofft. Wir lernen daraus, dass wir hier in Deutschland noch viel Basisarbeit leisten müssen, bis wir Betroffenen eine Gruppe darstellen, die wirksam auf die Seltenen Erkrankungen und dabei natürlich besonders auf Morbus Pompe aufmerksam machen kann. Danke an alle, die bereits in diesem Jahr mitgemacht haben!

Galerie

Barbara SchulerBarbara Schuler
Barbara Schuler

 

Heiko Juner während der Infusion zu Hause
Heiko Juner während der Infusion zu Hause

 

Friedhelm Borniger während der Infusion zu Hause
Friedhelm Borniger während der Infusion zu Hause

 

Nadine Schemmel auf dem Pompe-Expertentreffen am 15. Februar 2017 in München
Nadine Schemmel auf dem Pompe-Expertentreffen am 15. Februar 2017 in München

 

Dr. Markus Dietrich, Sanofi Genzyme, auf dem Pompe-Expertentreffen am 15. Februar 2017 in München
Dr. Markus Dietrich, Sanofi Genzyme, auf dem Pompe-Expertentreffen am 15. Februar 2017 in München

 

Gruppenbild auf dem Pompe-Expertentreffen am 15. Februar 2017 in München
Gruppenbild auf dem Pompe-Expertentreffen am 15. Februar 2017 in München

 

Thomas Schaller mit Sir Arnold
Thomas Schaller mit Sir Arnold, dem Pompe-Bären, der weltweit auf Pompe aufmerksam macht

Sind Sie schon Mitglied?
Mit nur 11 Cent pro Tag (Jahresbeitrag 40 Euro) unterstützen Sie die Arbeit von Pompe Deutschland e.V. und werden Teil einer starken Solidargemeinschaft. Mitglied werden...
Sie haben M. Pompe und möchten benachrichtigt werden, wenn es spezielle Informationen oder Angebote für Betroffene gibt?
Dann lassen Sie sich in unsere Kontaktdatenbank aufnehmen. E-Mail senden (Klick öffnet E-Mail in Ihrem Standard-Mailprogramm) oder Kontaktbogen direkt herunterladen. Achtung: Mitglieder brauchen keinen Kontaktbogen abzugeben; sie werden sowieso informiert und erhalten einen speziellen Statistikbogen.

Lesen und Kommentieren

Die Nachrichten können als RSS-Feed abonniert und nach Klick auf "Weiterlesen" oder Klick auf die Überschrift kommentiert werden. Wir behalten uns vor, unangemessene Kommentare zu löschen. Abgelaufene Nachrichten wandern in das Nachrichtenarchiv.

Diese Webseite

Hier finden Sie tagesaktuelle Nachrichten aus der nationalen und internationalen Pompe-Szene:

Wir freuen uns über Beiträge von Betroffenen (Pompe-Erlebnisse, Tipps, Bilder, Testimonials zu unserer Arbeit...). Wir machen aus Ihrem Beitrag eine Nachricht. Und wir sind dankbar für Anregungen und Kritik. Sprechen Sie uns an!

Bleiben Sie dran an aktuellen Pompe-Informationen und lassen sich in unsere Kontaktdatenbank aufnehmen!

Facebook-Schriftzug