Pompe Deutschland e.V.

Gemeinsam mehr erreichen

Petition an den Bundestag in Bezug auf das zu erwartende Bundesteilhabegesetz

Die Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen (NAKOS) weist auf eine Petition hin, die noch bis zum 12. September 2016 online mitgezeichnet werden kann. André Neutag von der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke e.V. (DGM) schreibt dazu:

Es geht darum, dass in dem Entwurf für das Bundesteilhabegesetz, welches eingeführt werden soll, noch einige Punkte enthalten sind, welche einer gleichberechtigten Teilhabe, Inklusion und einem selbstbestimmten Leben behinderter Menschen sowie den Bestimmungen der UN-Behindertenrechtskonvention entgegenstehen. Es werden 50.000 Unterschriften benötigt, damit die Petition in einer öffentlichen Ausschusssitzung behandelt wird, zu der auch die/der Petent_In sowie Vertreter des zuständigen Bundessozialministeriums eingeladen werden. Hier der Link zur Petition, welche ohne größere Umstände online unterschrieben werden kann: https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2016/_08/_01/Petition_67028.html

André Neutag schreibt weiter:

Hier sind zwei Links der Kampagne, wo ihr ein paar mehr Infos dazu finden könnt, worum es geht:

Es sei nur ein Beispiel genannt, welches verdeutlicht, dass das Bundesteilhabegesetz in seinem derzeitigen Stand Verschlechterung bringen wird: Das sogenannte "5 aus 9", was bedeutet, dass Menschen mit Behinderungen in Zukunft nur dann Leistungen erhalten, wenn sie in mindestens 5 Lebensbereichen eingeschränkt und auf Unterstützung angewiesen sind. Außerdem sei das "Pooling" genannt, wonach sich mehrere Leistungsempfänger zusammenschließen sollen und sich eine Assistenz teilen sollen.

Sind Sie schon Mitglied?
Mit nur 11 Cent pro Tag (Jahresbeitrag 40 Euro) unterstützen Sie die Arbeit von Pompe Deutschland e.V. und werden Teil einer starken Solidargemeinschaft. Mitglied werden...
Sie haben M. Pompe und möchten benachrichtigt werden, wenn es spezielle Informationen oder Angebote für Betroffene gibt?
Dann lassen Sie sich in unsere Kontaktdatenbank aufnehmen. E-Mail senden (Klick öffnet E-Mail in Ihrem Standard-Mailprogramm) oder Kontaktbogen direkt herunterladen. Achtung: Mitglieder brauchen keinen Kontaktbogen abzugeben; sie werden sowieso informiert und erhalten einen speziellen Statistikbogen.

Lesen und Kommentieren

Die Nachrichten können als RSS-Feed abonniert und nach Klick auf "Weiterlesen" oder Klick auf die Überschrift kommentiert werden. Wir behalten uns vor, unangemessene Kommentare zu löschen. Abgelaufene Nachrichten wandern in das Nachrichtenarchiv.

Diese Webseite

Hier finden Sie tagesaktuelle Nachrichten aus der nationalen und internationalen Pompe-Szene:

Wir freuen uns über Beiträge von Betroffenen (Pompe-Erlebnisse, Tipps, Bilder, Testimonials zu unserer Arbeit...). Wir machen aus Ihrem Beitrag eine Nachricht. Und wir sind dankbar für Anregungen und Kritik. Sprechen Sie uns an!

Bleiben Sie dran an aktuellen Pompe-Informationen und lassen sich in unsere Kontaktdatenbank aufnehmen!

Facebook-Schriftzug